Home > Fernkurse

Fernkurse in Deutschland

Mittels Fernunterricht können sich Verbraucher neben Beruf oder Familienaufgaben weiterbilden oder einen Bildungsabschluss nachholen. Seit 1978 gibt es einen gesetzlichen Rahmen für Fernstudienangebote.

Zum Schutz des Verbrauchers müssen alle Fernkurse offiziell zugelassen sein. In Deutschland existiert eine zugelassene Fernuniversität, daneben gibt es zahlreiche gesetzlich geprüfte Fernschulen und Fernfachhochschulen.

Datenbank und Ratgeber für Fernstudienangebote

Die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) mit Sitz in Köln betreibt eine Datenbank, in der alle zugelassenen Fernkurse gesammelt werden. Verbraucher können die Datenbank online ansteuern und nach passenden Unterrichtsangeboten durchsuchen.

Eine umfassende Übersicht über das Fernstudium im Allgemeinen und aktuelle Fernunterrichtsangebote in Deutschland bietet zudem der „Ratgeber Fernunterricht“ der ZFU. Der Ratgeber kann als Printversion online bestellt oder von der Homepage heruntergeladen werden.

Fernkurse

Im Fernunterricht unterscheidet man zwischen beruflich orientierten Weiterbildungsangeboten oder Schulabschlüssen und Fernkursen, die eher im Bereich Hobby angesiedelt sind. Die größte Nachfrage besteht in den Bereichen Wirtschaft, Fremdsprachen, Gesundheit, EDV-Technik und Schulabschlüsse. Die Themengebiete der subakademischen Fernkurse reichen von Akupunktur bis Züchterseminar. Je nach Kursart variieren die Laufzeiten und Kosten der Fernunterrichtsangebote.